Springe zum Hauptinhalt der Seite

Andere Tierarten

Empfehlungen f├╝r die Praxis

Empfehlungen f├╝r die Praxis

F├╝r eine m├Âglichst schonende Bet├Ąubung und Schlachtung von Regenbogenforellen und Karpfen sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Gute Wasserqualit├Ąt in H├Ąlter- und Bet├Ąubungsbecken (Ammonium-/Ammoniakgehalt als geeigneter Indikator).
  • F├╝r Regenbogenforellen ist bei korrekter Durchf├╝hrung die Bet├Ąubung sowohl mit Kopfschlag als auch mit elektrischer Durchstr├Âmung geeignet.
  • Bei Karpfen erwies sich die Kombination beider Verfahren als geeignetste Methode.
  • Nicht vollst├Ąndig bet├Ąubte Fische m├╝ssen nachbet├Ąubt werden. Der Bet├Ąubungserfolg ist durch das Erkennen und deuten von geeigneten Reflexen (Augendrehreflex und Atembewegungen) zu ├╝berpr├╝fen.
  • Der Kopfschlag muss an der richtigen Stelle durchgef├╝hrt werden, da dieser sonst zu einer unzureichenden Bet├Ąubung und zu Verletzungen f├╝hrt. Besonders bei Karpfen ist der Kopfschlag besser durchzuf├╝hren, wenn eine vorherige elektrische Durchstr├Âmung erfolgt ist.
  • Das optimale Einstellen der Leitf├Ąhigkeit im Wasser ist essentiell f├╝r eine erfolgreiche Bet├Ąubung (optimal sind Werte zwischen 600 und 1.000 ╬╝S/cm).

Um eine optimale Zeit der Wahrnehmungslosigkeit der Fische zu gew├Ąhrleisten, ist eine je Fischart unterschiedlich lange Dauer der Durchstr├Âmung einzuhalten. F├╝r Forellen stellte sich eine Stromflusszeit von 2 Minuten und f├╝r Karpfen eine Stromflusszeit von 5 Minuten als ausreichend heraus.

Dokumenttitel: Infoblatt zur Bet├Ąubung und Schlachtung von Regenbogenforellen und Karpfen

Dokumenttyp: PDF | Dokumentgr├Â├če: 325 KB

Dokumenttitel: Infobrosch├╝re zur Forellenschlachtung

Dokumenttyp: PDF | Dokumentgr├Â├če: 782 KB

Dokumenttitel: Infobrosch├╝re zur Karpfenschlachtung

Dokumenttyp: PDF | Dokumentgr├Â├če: 789 KB