Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Demonstrationsbetriebe

Demonstrationsbetriebe Deutschlandkarte

Agrar GmbH Veckenstedt (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • 3 Arbeitskräfte
  • 108.500 Junghennenaufzuchtplätze
  • Gänsemast und Mutterkuhhaltung

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Besatzdichte reduziert, von 23 Tiere je m²/ begehbarer Stallfläche bis auf 18 oder 15 Tiere m²/ begehbarer Stallfläche
  • Beschäftigungsmaterial ab dem ersten Lebenstag (Luzerne, Sandbäder, Picksteine)
  • Picksteine und Luzerneballen im Einstreubereich
  • Sändbäder im Einstreubereich (als zusätzlicher Scharraum)
  • Zusätzliche Mineralstoffgabe in Form von Gritt
  • Rauhfuttergabe über Strohnetze
  • Körnergabe (Weizen)
  • Radio im Projektstall installiert

Betrieb Gorzelany (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • 2007 - Umstellung auf ökologischen Landbau (Naturlandverband)
  • Seither Haltung von Tieren mit ungestutzten Schnäbeln
  • Seit 2015 - MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Luzerneballen, Picksteine, Grünfutterkörbe und Pickkanister mit Körnern, Silage im Winter
  • Verbesserung der Futteraufnahme und Darmgesundheit durch Einsatz von Milchsäure
  • Anbringung von Aufstiegshilfen und Brücken zu Nestern
  • Regelmäßiges Wiegen und Bonitieren der Tiere

Geflügelhof Hottelstedt GmbH (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 2015 - MuD Demonstrationsbetrieb mit dem Betriebszweig Junghennenaufzucht
  • Bis 2019 - MuD Demonstrationsbetrieb mit dem Betriebszweig Legehennenhaltung

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Die Tiere werden mit einer reduzierten Besatzdichte von 7 Tiere/m² begehbare Fläche gehalten
  • Wechselnde Gabe von Raufutter bzw. Beschäftigungsmaterial in Form von Stroh- bzw. Heunetzen, grober Luzerne sowie Maissilage in kleine Ballen
  • Vorlage von säureunlöslichem Grit
  • Vorlage von Pick- und Ytongsteine
  • Zusätzliches Einbringen von Dinkeleinstreu
  • Schulung und Sensibilisierung der Betriebsmitarbeiter

Farm Hötensleben GmbH (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Teilnahme an den MuD Tierschutz seit 2015 ohne Förderung
  • Projektstall ist eine Volierenanlage mit durchgängigem Scharraum und Außenklimabereich für ca. 28.000 Tiere

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Teilweise Reduktion der Besatzdichte
  • Optimierung des Futters
  • Absprachen und Besuche beim Aufzüchter
  • Vorlage von Luzerne, Heu, Sand, säureunlöslichem Grit, Picksteinen, Körner in der Einstreu, Muschelkalk
  • Handwagen zum Verteilen der Luzerne-, Heu- und Maissilageballen im Stall
  • Zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe
  • Sitzstangenerhöhung (A-Reuter im Wintergarten)
  • Wägungen (Wiegecomputer)
  • Anschaffung einer Musikanlage

Betrieb Petersen (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • 5 Arbeitskräfte
  • 135 ha landwirtschaftl. Nutzfläche; davon 86 ha Acker, 2,5 ha Forst
  • 120 Rinder (Mutterkühe mit Nachzucht)
  • 5.750 Legehennen, 3.000 Junghennen
  • Demeterbetrieb
  • Getreideaufbereitung, Saatgutvermehrung, Dinkelschälung
  • Herdbuchzucht von Limousin Rindern

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

In der Junghennenaufzucht:

  • Umbau zur Voliere
  • Luftvolumenerweiterung
  • EM, Kanne Brottrunk, Picksteine
  • Sandbad ab 1. Tag
  • Bonitierung

In der Legehennenhaltung:

  • Silagefütterung, Picksteine, EM, Kanne Brottrunk
  • Einstreupflege, Auslaufpflege
  • Bonitierung

Betrieb Ruhl (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • 1,2 Arbeitskräfte
  • 41,5 ha landwirtschaftl. Nutzfläche
  • 40.000 Aufzuchtplätze für Legehennen
  • 23 Mutterkühe, 1 Zuchtbulle, 25 Nachzuchttiere

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Sand, Magensteine und Picksteine
  • Einstreu, Luzerneballen und Sandbäder
  • Verringerung der Besatzdichte auf 18 Tiere je m²
  • intensive Betreuung und Bonitierung der Tiere

Betrieb Strauß (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Direktvermarktung mit Verarbeitung der Eier zu Nudeln und Likör
  • Seit 2015 - MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Reduktion der Besatzdichte
  • Testen von unterschiedlichem Beschäftigungsmaterial
  • Automatisierung bei der Beschäftigung
  • Streuen von Befeuchten des Futters per Hand und automatisch
  • Futterkettenbeschichtung für einen natürlichen Schnabelabrieb beim Fressen
  • Magensteinchen und grobe Kalksteinchen für eine Verbesserung der Verdauung
  • Aufstiegshilfen und Optimierung des Sitzstangenabstandes Sandbad mit Gesteinsmehl zur Milbenbekämpfung und zur Ausübung des natürlichen Verhaltens
  • Verbesserung des Futters in Bezug auf Inhaltsstoffe und im Hinblick auf eine homogenere Struktur

Betrieb Vogler (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • konventioneller Legehennenhalter
  • Bodenhaltung und Freilandhaltung
  • zum Betrieb gehört eine Nudelproduktion mit ca. 35 t pro Jahr

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Einstreuanlage für Weizenkörner
  • Sandbäder, Picksteine, Grit
  • Heuraufen und Heunetze mit Luzerneheu
  • Strohballen
  • Fütterungsmanagement

Wolter GbR (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 1924 - Familienbetrieb in der 4. Generation
  • Spezialisiert auf Junghennenaufzucht
  • 2011 - Umstellung auf ökologischen Landbau
  • Seit 2012 - Zusammenschluss mit zwei weiteren Familienbetrieben in ab ovo
  • Seit 2015 - MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Picksteine
  • Luzerne-Briketts
  • Sandbäder
  • Tägliche Tierkontrollen
  • Regelmäßige Bonitur
  • MuD-Projektstall mit Wintergarten

Betrieb Angenendt (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Der Betrieb besitzt eine eigene Leistungsprüfung und ist GfS Prüfbetrieb
  • Der Betrieb entwickelt eigene Technologien in der Fütterungs- und Haltungstechnik
  • Seit 2015 MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Stressreduzierte Fütterung
  • körperschonende Stalltechnik
  • innovatives Lüftungssystem

Betrieb Thomas Asmussen / Schweinemast KG (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Teilnahme bei der Beratungsinitiative zur Medikamentenreduzierung
  • Zusammenarbeit mit der Universität Kiel
  • 50 ha landwirtschaftl. Nutzfläche
  • 1.500 Mastplätze
  • 150 Sauen

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Organisches Beschäftigungsmaterial
  • Wasserreinigung
  • Optimierung von Liegeflächen und Lüftung
  • Zusätzliches Beschäftigungsmaterial (Spielzeug)
  • Angebot von Strohmehl, Grünmehlpallets
  • Einsatz von Futterautomaten

Betrieb Brunner (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 1986 - Schweinehalter
  • Seit 2000 - Ausbildungsbetrieb
  • 2009 - Umbau auf ökologischen Landbau (Naturland)
  • Seit 2013 - Bio-Regio Betrieb
  • 2014 - Fütterungsversuch Luzernefütterung mit der Hochschule Weihenstephan
  • Alle drei Jahre begrüßt Familie Brunner Gäste aus nah und fern zum Hoffest
  • Website: www.spargelhof-brunner.de

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Erhöhung des Rohfaseranteils in der Ration (>4,5 %)
  • Verbesserung der Futterstruktur
  • Verbesserung der Futterqualität durch den Einsatz einer hofeigenen Getreidetrockung sowie ständige Qualitätsüberwachung des Getreides
  • Verbesserung der Futterhygiene bei der Flüssigfütterung durch Vernebelung von Säure im Anmischbottich
  • Ständiger Zugang der Masttiere zu mindestens einem Rauhfutterträger
  • Beigabe von Kräutermischungen zur Stärkung des Immunsystems
  • Schaffung von zusätzlichen Klimazonen in der Endmast
  • Einbau einer Schweinedusche in der Endmast
  • Verbesserung des Temperaturmanagements in der Vormast durch Thermosteuerung der Fußbodenheizung sowie Kühlung der Zuluft im Sommer

Betrieb Harleß (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 2009 - Mastschweinehaltung
  • 2011 - erster Betrieb im Tierschutzlabel
  • Verzicht auf Reserveantibiotika
  • Ebermast
  • Seit 2015 MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Rohfaserautomaten, Strohraufen, Langstroh
  • zusätzliche Beckentränken
  • zusätzliche Tierbeobachtung
  • Ammoniak-Sensoren
  • Buchtenduschen
  • Optimierung der Buchtenstrukturierung durch Hell-und Dunkelzonen
  • Bonituren (= Tierkontrollen nach Checkliste)

Betrieb Jürgens (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 2012 - Verzicht auf die Kastration
  • Seit 2012 - Ebermast
  • Seit 2015 - Anfänge im Kupierverzicht

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Angebot von Beckentränken/ offenen Wasserstellen von Geburt bis Schlachtung
  • Einsatz von Toxinbindern in Ferkel- und Vormastfutter
  • Zusätzliches Beschäftigungsmaterial (Spielwippen, Kautschukkaustäbe, Lecksteine, Knabberrohre)
  • Tägliche Vorlage von Heu in der Ferkelaufzucht und Mast
  • Optimierung der Futterrationen: Analysen von Futter, Erhöhung des Rohfaseranteils
  • Optimierung des Tränkemanagements: Wasseranalysen, Verbesserung der Tränkehygiene
  • Einbau einer Hochdruckvernebelung in der Mast
  • Feste Liegeflächen (Gummimatte) in der Ferkelaufzucht

Betrieb Groß Grenz GmbH (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • 35 Arbeitskräfte
  • 1400 ha landw. Nutzfläche (Anbau von Weizen, Gerste, Roggen, Triticale, Raps, Mais, Erbsen, Luzernegras)
  • 450 Sauen, 3.100 Mastschweine, 450 Milchkühe mit Nachzucht
  • Website: www.facebook.com/AgrarbetriebinBenitz

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Optimierung der Lüftung und Fütterung
  • Schaffung von Kühlungsmöglichkeiten
  • Maßnahmen zur Optimierung der Wasserhygiene
  • Installation von offenen Tränkebecken
  • Verbesserung der Buchtenstrukturierung
  • Intensivierung der Tierbeobachtung
  • Raufutterautomaten zur Gabe von Strukturfutter für Beschäftigung und Verbesserung der Darmgesundheit

Riggert Schweinemast KG (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 1983 - Mastschweinehaltung und Ferkelaufzucht
  • Seit 2012 - Teilnahme am Tierschutzlabel
  • Ebermast

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Hochdruckkühlung
  • Funktionsbereiche zur Strukturierung der Buchten
  • Torf bzw. Wühlerde, Häckselstroh, Hanfseile, Dinkelpellets, Karton
  • Möglichkeit der Beschäftigungsautomatisierung

Hof Selhorst GbR (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Familienbetrieb
  • Beteiligung an Forschungsprojekten der Uni Bonn und der Fachhochschule Soest
  • Seit 2013 - Ebermast
  • Seit 2015 - MuD Demonstrationsbetrieb

Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Mehr Platz für die Tiere
  • Strukturierung der Buchten
  • Einsatz von offenen Tränkeflächen
  • Verbesserung des Stallklimas
  • Zusätzliches Beschäftigungsmaterial
  • Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Ferkelerzeuger und Mäster
  • Einsatz von heimischen Eiweißfrüchten und zusätzlichen verschiedenen Rohfaserträgern

Betrieb Stodal GbR / Schweinemast KG (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 2012 - Haltung von Schweinen mit Ringelschwänzen

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • weiche Gummimatten zur Optimierung der Liegefläche
  • Trockenfutterautomaten zur Erhöhung der Anzahl der Fressplätze
  • offene Tränken zur Optimierung der Wasseraufnahme
  • Anbieten eines Fasermixes zusammen mit Urgesteinsmehl zur Beschäftigung und besseren Darmgesundheit
  • Einsatz von Luzernehäcksel als Raufutter und zur Beschäftigung
  • Seile und Ketten in wechselnden Höhen und Längen zur Beschäftigung

Große Böckmann GbR (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • 4 Arbeitskräfte
  • 102 ha landw. Nutzfläche
  • 200 Sauen, 1.980 Mastplätze, 960 Ferkel

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Die umgesetzten Maßnahmen folgen in Kürze

Betrieb Langreder (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Teilnahme an der Initiative Tierwohl
  • regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit mit der Presse
  • Seit 2016 - MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Mehr Bewegungsmöglichkeiten und Sozialkontakte für Sauen im Abferkelstall
  • Gruppenhaltung der Ferkel im Abferkelbereich
  • Genaue Erfassung von Futterdosierung, Ferkelverluste, Wachstumsentwicklung

Betrieb Mohr (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • ökologisch wirtschaftender Betrieb (Bioland)
  • 2 Arbeitskräfte
  • 65 ha landw. Nutzfläche
  • 360 Mastplätze, 70 Sauen, 240 Ferkel

MuD Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Stallneubau in Holzbauweise
  • weitere umgesetzte Maßnahmen folgen in Kürze

Betrieb Völker (Porträt)

Der Demonstrationsbetrieb

  • Seit 2015 - MuD Demonstrationsbetrieb

MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

  • Umbau eines leeren Stallabteils im Projekt
  • 6 Sauenplätze mit Freilauf
  • Gussroste für die Sau, Ablegebügel, Nasenlüftung, kein Güllestauraum unter dem Liegebereich
  • Zwei Heizplatten für die Ferkel

    antonius Hof (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Seit 1996 - Haltung ferkelführender Sauen in Gruppenfreilaufbuchten
    • ökologisch wirtschaftender Betrieb
    • 105 Mitarbeiter mit und ohne Behinderung
    • 375 ha landwirtschaftliche Nutzfläche
    • 40 Sauen, ca. 700 ausgemästete Schweine pro Jahr, 110 Milchkühe mit Nachzucht
    • http://www.antonius-fulda.de/herstellung/antonius-hof.html

    MuD Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Verbesserung der Abferkelbucht durch Abliegehilfe
    • Weiterentwicklung des Gruppensäugestalls
    • Verbesserung des Managements in der Gruppensäugehaltung

    Asamhof Kissing (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • konventionell wirtschaftender Betrieb
    • 64 ha landwirtschaftl. Nutzfläche
    • 30 Zuchthäsinnen, 4.900 Kaninchen
    • 4.000 Legehennen

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl (in Planung)

    • Umbau einer bestehenden Zucht- und Masthaltungseinrichtung

    Bio-Hof-Gut Dötschen-Mühle (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Ökologisch wirschaftender Betrieb
    • 2,5 Arbeitskräfte
    • 2,65 ha landwirtschaftl. Nutzfläche
    • 50 Zuchthäsinnen, 250 Kaninchen

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Zeitweise Gruppenhaltung von Zuchthäsinnen
    • Größeres Platzangebot durch die Kombination von Einzelboxen und Laufstall im Wechsel zwischen Belegung, Wurf, Laktation und Trockenstehen
    • Umgestaltung der FCS
    • Intensivere Tierbeobachtung

    Betrieb Kreye (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • konventionell wirtschaftender Betrieb
    • 42 ha landwirtschaftl. Nutzfläche
    • 750 Zuchthäsinnen, 3.500 Kaninchen

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Haltung der Häsinnen in 2 Gruppen
    • erweitertes Platzangebot
    • Fütterung mit pelletiertem Futter

    Agrarprodukte Schwabhausen eG (Porträt)

    Betrieb Brand (Porträt)

    Betrieb Rösener (Porträt)

    Landwirtschaftsbetrieb Schäferei Martens (Porträt)

    Schäferei Pieper GbR (Porträt)

    Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn gGmbH (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • 9 Arbeitskräfte
    • 113,63 ha landwirtschaftl. Nutzfläche; davon 43,14 ha Acker, 1,50 ha Forst
    • 69,3 Großvieheinheiten
    • Biolandbetrieb
    • Verarbeitung zu Milch- und Käseprodukten
    • Ab-Hof-Verkauf

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen werden gemeinsam mit dem Tierschutz-Kompetenzzentrum erarbeitet

    Ames & Schmidt GbR (Porträt)

    BHZP GmbH (Porträt)

    Betrieb Hohls (Porträt)

    Betrieb Voltz (Porträt)

    Betrieb Wesseler (Porträt)

    Biohof LebensWert GbR (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • 2013 - Umstellung auf ökologische Haltung (Bioland)
    • Neubau eines Sauenstalls mit 125 Deck- und Warteplätzen, 40 Plätze für Jungsauen und 72 Abferkelstellen
    • Für die Ferkelaufzucht wurden 650 Aufzuchtplätze mit beheizbaren Liegekisten und Außenlauf gebaut

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Automatisierung der Fütterung
    • Sauendusche für den Sommer (Mikrosuhle)
    • Umgestaltung des Deckstalls

    LLA Triesdorf

    Lange GbR (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Seit 2017 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Strohgefüllte Rohre
    • Anbau eines überdachten Auslaufs (geplant)

    Langreder GbR (Porträt)

    Schweinemast KG Sarstedt (Porträt)

    Betrieb Haslberger (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Ökologisch wirtschaftender Betrieb
    • Kälber- Milchviehhaltung
    • durch muttergebundene Kälberaufzucht ist ein gegenseitiges Besaugen nicht mehr zu beobachten
    • Haltung der Kälber in Gruppenbuchten
    • Vollweidehaltung
    • Saisonale Abkalbung

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Zusammenführung von Kuh und Kalb

    Betrieb Kinkelbur (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Seit 1981 - Ökologisch wirtschaftender Betrieb (Bioland)
    • Kälber- Milchviehhaltung
    • Haltung in Gruppenbuchten
    • Drei Gruppenphasen mit ansteigender Kälberzahl

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Fressstandoptimierung
    • Integration von Stufen
    • Klimaverbesserung
    • Schlauchlüftung

    Blank GbR (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • ökologisch wirtschaftender Betrieb
    • Kälber- Milchviehhaltung
    • Durch muttergebundene Kälberaufzucht ist ein gegenseitiges Besaugens nicht mehr zu beobachten
    • Haltung der Kälber in Gruppenbuchten
    • Bio-Milchproduktion von horntragenden Tieren

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Zusammenführung von Kuh und Kalb
    • Muttergebunden auch am Melksystem (AMS)
    • Optimierung des Kälberaufzuchtbereichs (z.B. Bodenbelag, Tierbeobachtung)

    Hof Backensholz (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Ökologisch wirtschaftender Betrieb
    • Freilandhaltung Husumer Protestschwein
    • Gesamte Milche (ca. 1 t / Tag) wird zu Käse verarbeitet
    • eigener Hofladen, Marktstände
    • Gruppenkalbung
    • von Doppeliglus zu 10er Gruppenhaltung

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Ammengebundene Aufzucht der Kälber geplant
    • Klimaführung in Gruppenboxen (Luftführung, Microklima) geplant
    • neue Aufstallungsform der Kälber

    Hof Gasswies KG (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Ökologisch wirtschaftender Betrieb
    • Eigener Hofladen
    • Zertifizierter "Lernort Bauernhof"
    • Seit 2005 - Muttergebundene Kälberaufzucht (MKZ)
    • Grupenhaltung ab Geburt (Gruppe bis zu 40 Kälber)
    • 2015 - Auszeichnung mit Bundespreis "Ökologischer Landbau"

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • MKZ-kompatibles Melkhaus
    • Zugang der Kälber zur Weide (geplant)

    hof-gasswies.de/unser-hof/modell-und-demonstrationsbetrieb-mud-tierschutz/

    Betrieb Linder (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Seit 1977 - Putenhalter
    • 120-jähriges Betriebsbestehen
    • Seit 2013 - Haltungsanreicherung über Aufsitzmöglichkeiten und verschiedene Spielmaterialien
    • Seit 2014 - Einsatz von Kameras zur Tierkontrolle im Stall
    • Seit 2016 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Verschiedene Aufsitzmöglichkeiten
    • Verschiedene Beschäftigungsmaterialien
    • Dimmbare LED-Beleuchtung
    • Einsatz von Futterstreuautomaten
    • Wintergarten (geplant)
    • Einsatz von effektiven Mikroorganismen (geplant)

    Betrieb Tigges (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Anteilige Teilnahme mit Mastschweinen an der Initiative Tierwohl
    • Seit 2016 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Einbringen von Beschäftigungsmaterial wie Luzerneheuballen und Pickblöcken
    • Optimierung des Stallklimas über Lüfter
    • Aufsitzmöglichkeiten zur Haltungsanreicherung
    • Nutzung einer integrierten Tierwaage um die Tierentwickung zu überwachen

    Landwirtschaftliche Putenmast GmbH Co.KG Neuenhofe (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Teilnahme an der Initiative Tierwohl
    • Der Betrieb hat drei Standorte in Deutschland
    • Seit 2016 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Besatzdichtenreduktion
    • Beschäftigungsmaterial wie Picksteine & Heuballen
    • Verschiedene Aufsitzmöglichkeiten
    • Bau eines Wintergartens

    Putenhof Meyer (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Eigens angebauter Weizen zur Fütterung und Stroh zur Einstreu
    • Geheizt werden die Ställe mit der Abwärme der Biogas-Anlage
    • Mit dem Mist der Ställe wird die Anlage beschickt
    • Das Gärsubstrat wird als Dünger auf die Felder ausgebracht
    • Seit 2016 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Verdunklung im Bereich der Zuluft
    • Sprühnebelanlage
    • Beschäftigungsmaterial (u.a. Luzerneheu, Ketten, Picksteine)
    • Aufsitz- und Unterschlupfmöglichkeiten
    • Luxmeter zur Dokumentation der Lichtintensität

    Tierproduktion GbR Klug/Braune (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Teilnahme an der Initiative Tierwohl
    • Seit 2016 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Schaffung eines Außenklimabereichs
    • Besatzdichtenreduktion
    • Angebot von Beschäftigungsmaterial wie Strohballen, Picksteine und Kabelbinder

    Betrieb Brendebach (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Lohnaufzucht für die Geflügelvermehrung Friedrichsruh GmbH & Co.KG
    • Der Betrieb hat bereits Hähnchen gemästet

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen befinden sich in Planung

    Betrieb Mardink (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • 2014 bis 2016 - Teilnahme an einer MuD Beratungsinitative
    • Teilnahme an einem Projekt der TiHo Hannover
    • 2016 - Gewinner des Ceres-Award der Geflügelhalter
    • Aktuell hält der Betrieb die dritte Herde ungekürzt
    • Seit 2018 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Automatisierte Gabe von Maissilage (seit 2014)
    • weitere Maßnahmen befinden sich in der Planung

    Betrieb Rose (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Der Familienbetrieb Rose kommt aus der Schweine- und Milchviehhaltung
    • 7.560 Legehennen in Freilandhaltung, Ackerbau
    • Der Betrieb nimmt am Projekt mit Ruben Schreiter teil
    • Seit 2018 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen befinden sich in Planung

    Bio-­Werner GbR (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Der Familienbetrieb ist Bioland zertifiziert
    • 24.000 Junghennenaufzuchtplätze
    • Lohnaufzucht für die Firma LSL Rhein-Main
    • Ackerbau
    • Seit 2018 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen befinden sich in Planung

    Geflügel Krietenbrink GmbH & Co.KG (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • 200.000 Junghennenaufzuchtplätze
    • Übernahme des elterlichen Betriebs vor 20 Jahren
    • Mitinhaber des Unternehmens ab ovo

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen befinden sich in Planung

    Geflügelhof Höckel GmbH & Co. KG (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • 330.000 Legehennen in Bodenhaltung
    • Eigene Junghennenaufzucht
    • Aktuell läuft das dritte Jahr, in dem unkupierte Tiere gehalten werden
    • Der Betrieb nimmt an einem Projekt der TiHo Hannover teil

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl (in Planung)

    • Anbau von Wintergärten
    • Besatzungsdichte von 9 auf 7 Tiere/m2
    • Eigene Herstellung des Futters   

    Geflügelhof Lehnertz (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • 39.000 Legehennen, davon 12.000 in Freilandhaltung
    • Direktvermarktung
    • Seit 2018 nimmt der Betrieb an den MuD Tierschutz teil 

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen befinden sich in Planung

    Geflügelhof Teichweiden (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • Seit 2015 - Erfahrungen mit unkupierten Tieren
    • 60.000 Legehennen, davon 33.000 in Freiland
    • Bereits Teilnahme an einer MuD Beratungsinitiative
    • Seit 2018 - Teilnahme als MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Die Maßnahmen befinden sich in Planung

    Müller-­Braune GbR (Porträt)

    Der Demonstrationsbetrieb

    • zertifizierter Biolandbetrieb
    • 12.000 Legehennen
    • Seit 2018 - MuD Demonstrationsbetrieb

    MuD-Maßnahmen für mehr Tierwohl

    • Bau eines weiteren Stalles (in Planung)