Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Detailansicht News

Schulungsreihe Herdenschutz: Vergrämungsmaßnahmen und Erdung von Elektrozäunen

Nachricht vom:

Zwei neue Veranstaltungen aus dem Projekt "Herdenschutz und Weidetiere": Auf den Ökofeldtagen in Gießen (28.-30. Juni 2022) finden neben vielfältigen Angeboten am 29. Juni 2022 zwei Veranstaltungen rund um das Thema Wolf und Vergrämungsmaßnahmen statt. Zudem gibt es eine weitere Online-Veranstaltung des DVL am 12. Juli 2022 von 16:00 – 18:00 Uhr zum Thema "Erdung von Elektrozäunen – so geht´s!" Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, Fragen aus der Praxis an die Referenten zu richten.

Beschreibung des Bildelements: Zäune in schwierigen Lagen wolfssicher machen - Foto: Heidemann

29. Juni 2022 Information und Anmeldung: https://oeko-feldtage.de/programm-oeko-feldtage-2022

Forum Wolf und Nutztierhaltung - Teil 1: Impulsvorträge und Podiumsdiskussion 15:00-16:45 Uhr
Forum Wolf und Nutztierhaltung - Teil 2: Vergrämung von Wölfen- Beispiele aus der Forschung 17:00-17:45 Uhr

 

12. Juli 2022   Information und Anmeldung: https://www.herdenschutz.dvl.org/veranstaltungen
 
Ein Hinweis: Bei den meisten unserer Veranstaltungen werden die Vorträge aufgezeichnet, sodass Sie sie auch im Nachhinein noch ansehen und hören können. Hier finden Sie die Übersicht:
https://www.herdenschutz.dvl.org/schulungsmaterialien.
 

Das Projekt Herdenschutz in der Weidetierhaltung ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
 
Ansprechperson:
 
Monika Riepl
Projektmanagerin
 
Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.
Promenade 9
91522 Ansbach
 
Tel:       +49 981 / 1800 99-19
Fax:      +49 981 / 1800 99-30