Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Beratungsinitiativen

Beratungsinitiativen

Die MuD Tierschutz sind mit acht Beratungsinitiativen gestartet, die mittels innovativer Beratungskonzepte Betriebe bei der Anwendung neuer, tierschutzrelevanter Praxisverfahren unterstützten. Qualifizierte Beraterinnen und Berater vermittelten dabei aktuelle und betriebsindividuelle Managementempfehlungen zur Verbesserung des Tierschutzes an interessierte Praxisbetriebe.

Thematisch standen der Verzicht auf nicht-kurative Eingriffe, die Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes und die Optimierung der Haltungsbedingungen im Vordergrund. Die Betriebe erhielten über die gesamte Projektlaufzeit von 24 Monaten eine einzelbetriebliche und kostenfreie Intensivberatung. Die Beratungsinitiativen stützten sich auf die freiwillige Mitarbeit landwirtschaftlicher Betriebe aller Größenordnungen mit konventioneller oder ökologischer Tierhaltung.

Die Ergebnisse aus der Arbeit der Beratungsinitiativen wurden in Handlungsempfehlungen zusammengefasst, die in Form von Leitfäden oder Abschlussberichten zur Verfügung stehen. Ebenso fließen die Erfahrungen in die weiteren Projekte der MuD Tierschutz ein. Alle Initiativen waren zudem darauf ausgerichtet, einen längerfristigen Nutzen aus den Projekten für die Praxis und die landwirtschaftliche Beratung im Hinblick auf den Tierschutz zu schaffen und daher in die weiteren Projekte der MuD Tierschutz mit einfließen.