Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Brunstsynchronisation

Wissenstransfer zu Alternativen von PMSG/eCG in der Sauenhaltung

Laufzeit: 01.11.2019 - 31.10.2021

PMsG/eCG (Pregnant Mare Serum Gonadotropin, neue Bezeichnung: equine Chorion Gonadotropin) wird bei Zuchtsauen zur Förderung des Follikelwachstums und zur Brunstsynchronisation eingesetzt. Aufgrund der tierschutzrelevanten Problematik um die Gewinnung und den Einsatz von PMsG/eCG in der Sauenhaltung ist es für ein effizientes Vorankommen im Tierschutz sinnvoll, Alternativen zum Einsatz von PMsG/eCG basierend auf dem aktuellen Wissensstand aus wissenschaftlichen Studien aufzubereiten sowie praxistaugliche Alternativen aufzuzeigen und zu demonstrieren.

Das Ziel des Projektes ist es, generiertes Wissen über den alternativen Einsatz von PMsG/eCG in der Sauenhaltung an möglichst alle am Entscheidungsprozess zum oder gegen den Einsatz von PMsG/eCG beteiligten Gruppen heranzutragen. Es erfolgt ein mehrstufiger Wissenstransfer für folgende Zielgruppen: Landwirte/innen, Betriebsleiter/innen, Zuchtorganisationen, Tierärzte/innen, Berater/innen, Berufsschullehrer/innen, Hochschullehrende bzw. Fachhochschullehrerende. Die Zielgruppen sollen sowohl direkt als auch indirekt mit Hilfe von unterschiedlichen Medien erreicht werden, wie beispielsweise kostenlose Onlinefortbildungen, Präsensveranstaltungen, Workshops, eine Online-Plattform, Leitfäden, Lehr- und Lernmaterialien. Im Projekt werden zudem ferkelerzeugende Praxisbetriebe (konventionelle als auch ökologische Betriebe) eingebunden, welche bereits auf den Einsatz von PMsG /eCG verzichten und Alternativen anwenden.

Das Vorhaben ist Teil eines Verbundes. Die Aufgaben des Projektes sind unter den zwei Kooperationspartnern Justus-Liebig-Universität Gießen und Universität Leipzig aufgeteilt.

Weitere Informationen finden Sie in der Bekanntmachung Nr. 17/18/31 Alternativen zu PMSG/eCG in der Sauenhaltung. Ergebnisse und Materialien werden auf dieser Homepage zur Verfügung gestellt, sobald sie fertiggestellt sind.

Kontakt

Prof. Dr. Axel Wehrend

Fachtierarzt für Reproduktionsmedizin
Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz
Justus-Liebig-Universität Gießen
Frankfurter Straße 106
35392 Gießen

Telefon: 0641/99-38700
E-Mail: Axel.Wehrend@vetmed.uni-giessen.de