Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Vision Pig

Vision Pig

Vermittlung von Konzepten in der tierschutzgerechten Haltung von Mastschweinen, Sauen und Ferkeln.

Laufzeit: 01.11.2019-31.11.2021

Landwirte zur Weiterentwicklung motivieren

Moderne, tiergerechte Haltungsformen in der Schweinehaltung sollen Schweinehaltern, Landwirten und einem weiteren Fachpublikum nahegebracht werden, um in Zukunft einen breiten Einsatz der in den Modell- und Demonstrationsvorhaben erprobten Methoden und Systeme auszul├Âsen. Die Netzwerkbetriebe aus den MuD Tierschutz bringen ihre Erfahrungen aus mehr als drei Jahren Modellvorhaben mit, das Ende 2020 beendet sein wird und seine Fortsetzung und Vernetzung in den Vorhaben der Phase Wissen-Dialog-Praxis findet.

Wissen auf den neuesten Stand bringen

Es sollen die Grundlagen und erweiterten Kenntnisse der neuen, ├╝ber dem Standard der derzeitigen Tierhaltung liegenden Haltungsformen bekannt gemacht und ein m├Âglichst umfassendes Bild der Einsatzm├Âglichkeiten in landwirtschaftlichen Betrieben vermittelt werden.

Die Zielsetzung ist, die Teilnehmer m├Âglichst nahe an einen Wechsel der Haltungsform heranzuf├╝hren und ihnen die Sicherheit f├╝r die n├Ąchsten Schritte zu vermitteln um die zuk├╝nftige Schweinehaltung noch tierwohl- und tierschutzgerechter zu gestalten.

Ziel: Wissen jederzeit abrufen

Neben den technischen und systemischen Ver├Ąnderungen werden hierf├╝r auch die regulatorischen und rechtlichen, sowie die betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkte vermittelt.

Effektive Wissensvermittlung durch:

  • komfortable und leicht zug├Ąngliche multimediale Online
  • Inhalteweitgehend multimediale und interaktive Instrumente
  • Website mit allen Informationen (vision-pig.org)
  • Online WIKI Datenbank
  • Social Media Auftritte (Facebook, YouTube, Instagram, Twitter)
  • Online Video Tutorials
  • Interaktive Live Online-Meetings / -Seminare
  • Video Blogs (Vlogs) / Video Blog Kanal (YouTube)
  • Open Door Veranstaltungen in den MuD Tierschutz-Betrieben
  • Informationsveranstaltungen
  • Seminare

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung Nr. 18/18/31 vom 11.12.2018