Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Agicultural Skills lab

Etablierung eines Agricultural Skills Lab zur Verbesserung des Wissenstransfers und des Tierschutzes in der landwirtschaftlichen Ausbildung

Projektstart: 01.10.2022
Projektdauer: 36 Monate

Das Projekt AgriSkills wird im Rahmen der Bekanntmachung Nr. 04/20/32 – Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz zum Thema „Tierschutz in der Nutztierhaltung – Konzepte und Materialien für Aus- und Fortbildung sowie Studium“ gefördert.

Auszubildende der landwirtschaftlichen Tierhaltung sollen stressfrei in kleinen "Laborräumen" den Skills Labs, die wichtigsten technischen Griffe an Tier- und Organmodellen lernen. Während des Übens könnten die Tiere sonst unabsichtlich zu Leidtragenden werden. Ob Melken am künstlichen Euter, Ferkelkastration oder das Setzen von Impfspritzen - naturgetreue Modelle schonen die Tiere, an denen früher "geübt" wurde und die Nerven der Auszubildenden. Bevor die praktischen Fähigkeiten am Tier geprüft werden, bekommen die Übenden schon Routine. Fehler am Übungsgerät sind verzeihlich.

Ursprünglich stammt die Idee aus der Pflege - und auch der "Erste-Hilfe-Dummy" ist den meisten Menschen bekannt.

Kontakt

Dr. Sophie Diers

Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp
Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Gutshof 1
24327 Blekendorf

E-Mail: sdiers@lksh.de